Sicherheit beim Online-Banking

Die Deutsche Bank SAE verwendet ein sorgfältig ausgearbeitetes Sicherheitssystem, damit Sie Ihre Konten prüfen können und Ihre täglichen Bankgeschäfte und Geldanlagen beruhigt tätigen können.
Wir empfehlen Ihnen dringend, unsere Sicherheitsempfehlungen zu lesen und sich zur Aufklärung die Beispiele für Betrugsversuche anzusehen.

Verwenden Sie zum Online-Banking ausschließlich Computer, die mit Virenschutzprogramm und Firewall geschützt sind.
Aktivieren Sie die kostenlose Antiphishing-Benachrichtigung und lassen Sie sich Benachrichtigungen für jede von Ihnen getätigte Überweisung senden.

Sicherheitsempfehlungen

Personengebundene und nicht übertragbare Zugangsdaten zur Identifikation

Vier Zugangsdaten zur Identifikation, mit denen die strikt vertrauliche Behandlung Ihrer Daten garantiert wird.

  • DNI, NIE, Reisepass: Entspricht der bei der Deutschen Bank registrierten Ausweisnummer.
  • Die Referenznummer können Sie auf der Rückseite der Koordenatenkarte finden.
  • Die Geheimnummer ist Ihre vierstellige PIN-Nummer für den Telefon Banking Service.
  • Bestimmte Transaktionen müssen Sie durch Eingabe einer Koordinatenkombination Ihrer TAN-Karte bestätigen. Solche Transaktionen sind mit den Buchstaben TCC (TAN-Karte) gekennzeichnet.
  • Um Online-Zahlungen in Zukunft noch sicherer zu machen, senden wir Ihnen in Kürze eine Transaktionsnummer per SMS, mit der Sie Kartenzahlungen im Internet und Online-Überweisungen bestätigen müssen.

 

Sicherheitsmaßnahmen mit Zugangsdaten
  • Bitte senden Sie Ihre Zugangsdaten nie per E-Mail an den Servicio Deutsche Bank Online.
  • Geben Sie die Zugangsdaten bitte ausschließlich auf den Internetseiten von Banca Internet der Deutsche Bank SAE oder auf zertifizierten Internetseiten zur sicheren Bezahlung mit Ihrer Visa oder Mastercard ein.
  • Senden Sie die Daten niemals in den Kontaktformularen des Internetportals der Deutsche Bank SAE. Bitte geben Sie die Daten nur ein, wenn Sie sich bei Banca Internet einloggen wollen.
  • Bitte geben Sie Ihre Identifikationsdaten nur an Mitarbeiter des Telefonbanking-Dienstes der Deutsche Bank SAE weiter, wenn Sie selbst den Anruf gestartet haben. Notieren Sie die Zugangsdaten niemals auf Papier.
  • Achten Sie darauf, dass Sie niemand dabei beobachtet, wenn Sie die Zugangsdaten eingeben.
  • Bewahren Sie Ihre Geheimnummer (NIT) auf keinen Fall zusammen mit der TAN-Karte vom Servicio Deutsche Bank Online auf.
  • Wählen Sie als Geheimnummer keine Nummernfolge, die einen Bezug zu Ihren Personalien hat oder die leicht zu erraten ist (beispielsweise Geburtsdatum oder Geburtsjahr oder Wiederholung derselben Zahl z. B. 1111, 2222 , 3333).
  • Bitte melden Sie den Verlust oder Diebstahl von Transaktionsnummern sowie diesbezügliche Verdachtsfälle und Sicherheitsbedenken möglichst unverzüglich unserem Kundendienst Servicio de Atención Clientes. Wir sperren dann den Servicio Banca Online, bis eine neue Geheimnummer und/oder eine neue TAN-Karte generiert wurde(n).
  • Die Deutsche Bank SAE kann bei Bestehen angemessener Bedenken angesichts der Sicherheit einer Transaktion einen Überweisungsauftrag sperren. In einem solchen Fall würde die Deutsche Bank SAE den Kunden so unverzüglich wie möglich über die Gründe dafür informieren. Um den Auftrag freizugeben, muss sich der Kunde an den Servicio Atención Clientes der Deutsche Bank SAE wenden.
Maximale Sicherheit für Ihre Bankgeschäfte
  • Die Deutsche Bank SAE kann zu Ihrer eigenen Sicherheit bei Bestehen angemessener Bedenken angesichts der Sicherheit einer Transaktion den Dienst vorübergehend sperren. In einem solchen Fall würden wir Sie so unverzüglich wie möglich informieren.
  • Um den Auftrag freizugeben, müssen Sie sich an den Servicio de Atención Clientes der Deutsche Bank SAE wenden.
Mehr Sicherheitsmaßnahmen für Online-Käufe

Die Deutsche Bank SAE führt neue Maßnahmen ein, um die sichere Bezahlung von Online-Käufen mit Debit- oder Kreditkarte zu garantieren.
Kartenzahlungen im Internet, bei denen der Betreiber des Online-Shops diesen neuen Sicherheitsstandard verwendet, laufen in Zukunft in folgenden Schritte ab:

  • Auf einer speziellen Bezahlseite, die der Online-Shops bereitstellt, geben Sie die Nummer Ihrer Debit- bzw. Kreditkarte und das Gültigkeitsdatum der Karte ein.
  • Anschließend werden Sie auf eine Seite der Deutsche Bank SAE geleitet, auf der Sie gebeten werden, Ihre Geheimzahl für den Distanzbankingdienst (Internet oder Telefon) und eine Koordinate Ihrer TAN-Karte von DB Online einzugeben.
  • Für bestimmte Transaktionen werden wir Ihnen  zusätzlich eine Transaktionsnummer per SMS senden, mit der Sie Kartenzahlungen im Internet bestätigen müssen.
Haftung
  • Die Deutsche Bank SAE ergreift alle erforderlichen Maßnahmen, um die maximale Verfügbarkeit ihrer Distanzbankingdienste zu gewährleisten. Die Bank übernimmt jedoch keinerlei Haftung für Schäden und Verluste, die dem Kunde oder Dritten daraus entstehen können, dass als Folge von Interferenzen, Unterlassungen, Fehlern, Informationsverlusten, Unterbrechungen, Übertragungsstörungen, Verletzungen der Vertraulichkeitsbestimmungen und/oder unbefugtem Zugang zu Informationen oder Personendaten bestimmte Leistungen des Dienstes nicht genutzt werden können oder ein über den Kanal aufgegebener Auftrag nicht übertragen werden kann, wenn diese auf Probleme bei der Datenübertragung oder technischen Störungen beruhen, die nicht der Deutsche Bank SAE anzulasten sind, bzw. auf anderen Störungen des Betriebs bzw. des Zugang zu dem telematischen Kanälen, sowohl öffentlichen als auch privaten, sowie auf Störungen des genutzten Informatik- und Telematiksystemen.
  • Die Deutsche Bank SAE haftet ebenfalls nicht für Verzögerungen, die auf Störungen und Fehlern der Informatik- und Telematiknetze und -systeme beruhen, welche die Ausführung von Abfragen und Transaktionen beeinträchtigen oder verhindern, noch für Schäden, die dem Kunden als Folge von Fehlern in der Information von Anbietern entstehen, die von der Bank verschieden sind, auch wenn diese Informationen über den von vorliegendem Vertrag regulierten Dienst geliefert wurden; die Bank haftet ebenfalls nicht für Schäden, die durch unbefugte Operationen Dritter oder sogenannten Computerviren verursacht werden. Die auf magnetischen, optischen oder vergleichbaren Datenträgern vorhandenen Informationen dürfen weder kopiert, geändert oder verändert werden; insbesondere gilt, dass die Internetseiten der Bank für diesen  Dienst bzw. in anderen Systemen befindliche Seiten nicht mit anderen Seiten verbunden werden dürfen. Dieser Haftungsausschluss kommt bei allen nicht der Bank anzulastenden Umständen zur Anwendung sowie bei Umständen höherer Gewalt oder nicht zu vertretenden Umständen.
  • Der Kunde ist seinerseits verpflichtet, der Bank telefonisch so unverzüglich wie möglich alle Verdachtsfälle und Sicherheitsbedenken in Bezug auf Online-Zahlungen zu melden. Besagte dringende Meldung muss der Bank durch eine in beweiskräftiger Form abgegebene schriftliche Mitteilung bestätigt werden, die am selben Tag oder maximal einen Tag später erfolgen muss.
Für mehr Sicherheit im Internet
  • Verwenden Sie zum Online-Banking ausschließlich Computer, die mit Virenschutzprogramm und Firewall geschützt sind.
  • Aktivieren Sie die kostenlose Antiphishing-Benachrichtigung und lassen Sie sich Benachrichtigungen für jede von Ihnen getätigte Überweisung senden.
  • Besuchen Sie nach Möglichkeit nur bekannte Internetseiten.
  • Lassen Sie den Rechner nie unbeaufsichtigt, während Sie im Internet sind.
  • Wenn Sie vertrauliche Daten eingeben (z. B. Login, Referenz oder Geheimnummer), vergewissern Sie sich, dass Sie sich auf einer sicheren Seite befinden. Als Beweis dafür, dass eine  Seite im sicheren SSL-Modus angezeigt wird, erscheint ein Schloss am unteren Bildschirmrand oder in der Adressezeile Ihres Browsers.
  • Nach dem Einloggen beim Servicio Deutsche Bank Online mit Login, Referenz und Geheimnummer werden Datum und Uhrzeit des letzten Zugangs angezeigt. Überprüfen Sie, ob die Tag und Uhrzeit der letzten Verbindung korrekt sind.
  • Vergessen Sie nicht, sich nach Beendigung Ihrer Bankgeschäfte wieder auszuloggen.
  • Vorsicht vor Phishing-Attacken! Mit Phishing werden Versuche bezeichnet, mit denen über gefälschte WWW-Adressen Daten von Internet-Benutzern ausspioniert werden sollen. Oft geschieht dies, indem E-Mails mit gefälschtem Logo eines Kreditinstituts geschickt werden, in denen die Empfänger aufgefordert werden, Zugangsdaten, Kreditkartennummern und andere vertrauliche Bankdaten mitzuteilen.
  • Vergewissern Sie, dass Sie wirklich das Portal der Deutsche Bank SAE aufrufen, indem Sie die Adresse von Hand eingeben und nicht auf einen Link im E-Mail klicken. Seien Sie misstrauisch gegenüber Links, die Sie per E-Mail erhalten, da dies die bevorzugte Vorgehensweise von Phishing-Betrügern ist.
  • Wenn Sie nicht an Ihrem eigenen Computer arbeiten, löschen Sie den Zwischenspeicher (Caché), nachdem Sie sich ausgeloggt haben. Auf diese Weise verhindern Sie, dass jemand auf Ihre Bankdaten zugreift. Tätigen Sie Ihre Bankgeschäfte nie von öffentlichen Computern aus, die kein Virenschutzprogramm haben oder die verdächtige Software enthalten könnten.
  • Geben Sie niemals Ihre Zugangsdaten bekannt, vor allem nicht per E-Mail. Die Deutsche Bank SAE wird Sie nie auffordern, uns Ihre Geheimnummer per Post, telefonisch oder per E-Mail mitzuteilen.
FAQ'S

Verhalten bei Verlust oder Diebstahl meiner TAN von Banca Online?

Bitte melden Sie den Verlust oder Diebstahl von Transaktionsnummern sowie diesbezügliche Verdachtsfälle und Sicherheitsbedenken möglichst unverzüglich unserem Kundendienst Servicio de Atención Clientes. Wir sperren dann den Servicio Banca Online für Ihre Konten, bis für Sie eine neue Geheimnummer und/oder eine neue TAN-Karte ausgestellt wurde(n).

Bei Zweifeln an der Sicherheit einer Transaktion

Bitte melden Sie unserem Kundendienst Servicio de Atención Clientes bzw. Ihrer Filiale alle Verdachtsfälle und Sicherheitsbedenken in Bezug auf Online-Zahlungen so unverzüglich wie möglich.

Welche Garantien gibt die Deutsche Bank SAE in Bezug auf Online-Banking?

Die Deutsche Bank SAE ergreift alle erforderlichen Maßnahmen, um die maximale Verfügbarkeit, Sicherheit und Vollständigkeit ihres Servicio Deutsche Bank Online zu gewährleisten. Die Deutsche Bank SAE übernimmt keinerlei Haftung für Schäden und Verluste, die als Folge von Übertragungsproblemen, die nicht der Bank anzulasten sind, wie Unterbrechungen, Übertragungsstörungen, Computerviren, Netzprobleme, Verlust von Logindaten, und/oder unbefugtem Zugriff auf Informationen oder fehlerhafter Information von externen Providern.

Wir garantieren Ihnen:
Alle Daten werden zu Ihrer Sicherheit mit dem SSL-Protokoll verschlüsselt (Secure Sockets Layer).

Bei diesem Protokoll werden alle zwischen Ihrem Rechner und dem Server der Deutschen Bank übertragenen Daten mit 128-bit-Schlüsseln chiffriert. Auf diese Weise werden die Daten in Form eines unlesbaren Codes sicher von Ihrem Rechner an unser System übertragen, ohne dass Unbefugte auf sie zugreifen, sie aufzeichnen oder sie rekonstruieren können.

Als Beweis dafür, dass eine Seite im sicheren SSL-Modus angezeigt wird, erscheint ein Schloss am unteren Bildschirmrand oder in der Adressezeile Ihres Browsers. Die Adresse einer sicheren Internetseite muss statt mit http mit https anfangen.  Der Browser weist Sie durch Anzeige eines Fensters darauf hin, wenn Sie von einer sicheren Seite zu einer nicht sicheren Seite wechseln.

VeriSign bürgt für unsere Zuverlässigkeit und Ihre Sicherheit

VeriSign, die weltweit führende Zertifizierungsstelle für digitale Zertifikate, hat unser Internetportal als vollkommen sichere Website authentiziert. Insgesamt tragen 125.000 Websites, hauptschächlich Portale für e-Business und Internet-Banking, dieses Zertifikat. Das Zertifikat wird jedes Jahr von VeriSign überprüft, bevor es verlängert wird.

Sollten Sie Fragen haben oder eine sicherheitsrelevante Auffälligkeit feststellen, wenden Sie sich bitte an unseren Telefonkundendienst unter 902.24.01.24 (Inland) bzw. +34.93.366.51.01 (Anrufe aus dem Ausland).

      Kontakt

      Wir sind für Sie da

      Kundendienst:
      +34.93.366.51.01

      Betrugsversuche: Beispiele

      Sicherheitsmaßnahmen mit Zugangsdaten

      Bestimmte Transaktionen müssen Sie durch Eingabe einer Koordinatenkombination Ihrer TAN-Karte bestätigen. Solche Transaktionen sind mit den Buchstaben TCC (TAN-Karte) gekennzeichnet.

      WICHTIGER HINWEIS:  Wir bitten nie um die Eingabe von mehr als einer TAN-Koordinate pro Transaktion.

      Beispiele für Betrugsversuche im Internet

      In den hier gezeigten Beispielen wird zur Eingabe von mehr als einer Transaktionsnummer aufgefordert. Es handelt sich um Betrugsversuche, bei denen die Website der Deutsche Bank SAE nachgeahmt wurde. Geben Sie in solchen Fällen nie die verlangten Codes ein:

      Sollten Sie Fragen haben oder eine sicherheitsrelevante Auffälligkeit feststellen, wenden Sie sich bitte an unseren Telefonkundendienst unter 902.24.01.24 (Inland) bzw. +34.93.366.51.01 (Anrufe aus dem Ausland).

      So fordern wir zur Eingabe der Codes auf

      Bestimmte Transaktionen müssen Sie durch Eingabe einer einzigen Koordinatenkombination Ihrer TAN-Karte bestätigen.

       

      Sollten Sie Fragen haben oder eine sicherheitsrelevante Auffälligkeit feststellen, wenden Sie sich bitte an unseren Telefonkundendienst unter 902.24.01.24 (Inland) bzw. +34.93.366.51.01 (Anrufe aus dem Ausland).